Teamgeist im Orchester: Das Zusammenspiel zwischen Flow und Führung

DSpace/Manakin Repository

Show simple item record

dc.contributor.author Boerner, Sabine
dc.contributor.author Von Streit, Christian Freiherr
dc.date.accessioned 2009-01-11T19:11:41Z
dc.date.available 2009-01-11T19:11:41Z
dc.date.issued 2006
dc.identifier.citation Boerner, S. & Von Streit, C. F. (2006). Teamgeist im Orchester: Das Zusammenspiel zwischen Flow und Führung. Musicae Scientiae, 10(2), 245-263.
dc.identifier.uri http://hdl.handle.net/123456789/19336
dc.description.abstract    Der Beitrag untersucht Bedingungen und Effekte eines kooperativen Klimas unter den Musikern eines Symphonieorchesters. Ein kooperatives Klima, d.h. gegenseitige Wertschätzung und Zusammenhalt der Orchestermusiker, verbessert die Zusammenarbeit im Orchester und daher die künstlerische Qualität der Aufführungen. Als Bedingungen für ein kooperatives Klima im Orchester werden eine hohe intrinsische Motivation der Orchestermusiker und eine transformationale Führung durch den Dirigenten angenommen. Eine empirische Untersuchung von 208 Musikern aus 22 deutschen Orchestern bestätigt den angenommenen qualitätssteigernden Effekt des kooperativen Klimas unter den Musikern. Darüber hinaus zeigt sich ein Interaktionseffekt von transformationaler Führung des Dirigenten und intrinsischer Motivation der Musiker auf das kooperative Klima im Orchester: Eine Steigerung des kooperativen Klimas im Orchester ist somit nicht durch die isolierte Wirkung einer transformationalen Führung des Dirigenten oder intrinsischer Motivation der Musiker zu erwarten, sondern nur durch ihre Kombination. Aus den Befunden werden Schlussfolgerungen für die Praxis des Musizierens im Orchester gezogen.  en
dc.language.iso eng en
dc.title Teamgeist im Orchester: Das Zusammenspiel zwischen Flow und Führung en
dc.type Article en

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record